Neue Freiwilligenagentur "mittig-engagiert"

 

Wussten Sie, dass es in jedem Hamburger Bezirk eine Freiwilligenagentur gibt? In unserer Rubrik „Ein Blick hinter die Kulissen“ stellen wir hier im Newsletter die einzelnen Freiwilligenagenturen der lagfa (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Hamburg) vor.

Dank einer Ausschreibung der Sozialbehörde hat der Bezirk Hamburg-Mitte seit Anfang des Jahres eine neue Freiwilligenagentur: „mittig-engagiert“ als Kooperationsprojekt der Caritas Hamburg und dem Freiwilligen Zentrum Hamburg (FZHH).

Das FZHH bringt jahrelange Erfahrung in der Vermittlung von Ehrenamtlichen in ein Engagement mit und hat die Entwicklungen des Ehrenamtes in Hamburg über die letzten 24 Jahre aktiv mitgestaltet. Dieses Expert:innenwissen ergänzt sich mit der Sozialraumorientierung der Caritas. Durch die Arbeit in den Stadtteilen und Integrationsnetzwerken in Hamburg-Mitte besteht bereits ein enges Netzwerk aus Akteur:innen der Integrations- und Jugendarbeit, nachbarschaftlichen Projekten und langjährigen sowie zugezogenen Bewohner:innen.

So bunt die Stadtteile des Bezirks Hamburg-Mitte sind, so vielfältig sind auch die Ehrenamtlichen und die Engagementmöglichkeiten.

Im Sinne der Hamburger Engagementstrategie verfolgt „mittig-engagiert“ das Ziel, den Zugang zum freiwilligen Engagement zu erleichtern und gute Rahmenbedingungen für die Ausübung des Engagements zu schaffen. Indem „mittig-engagiert“ Engagierte und Einrichtungen für Themen wie Barrierefreiheit oder Diskriminierungsprävention sensibilisiert, qualifiziert und bei der Umsetzung begleitet, möchte es inklusives Engagement für alle ermöglichen.
Durch Workshops in einfacher Sprache sowie individuelle Beratung und Unterstützung möchte die Freiwilligenagentur Menschen mit Migrationsgeschichte und Menschen mit Behinderung in ein Engagement begleiten oder empowern, eigene Ideen umzusetzen.

Jede:r Bürger:in soll die Möglichkeit haben, die Gesellschaft und seinen:ihren Sozialraum aktiv mitzugestalten.

Falls Sie Fragen zum Thema Engagement haben oder Interesse an einer Zusammenarbeit, melden Sie sich gerne bei Jana Koch unter:
info(at)mittig-engagiert.de Weitere Informationen finden Sie hier.

Fachtag Kommunikation für freiwillig und ehrenamtlich Engagierte

Kommunikation ist mehr! Neue und bewährte Wege der Verständigung.

 

In sechs spannenden Workshops dreht sich alles darum, wie Kommunikation in der ehrenamtlichen Tätigkeit noch besser gelingen kann: In der Gruppe oder in der digitalen Welt, zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, mit eindrucksvollen Geschichten oder mit herausfordernden Themen. Oder ganz ohne Worte – nur mit Bildern oder Gebärden.
Lassen Sie sich inspirieren, tauschen Sie sich aus, probieren Sie aus!

Der Fachtag findet dezentral und selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln zur Eindämmung der Covid 19-Pandemie statt.

Hier finden Sie weitere Informationen und den Flyer zur Veranstaltung.

 

Paddeln für die Natur

Engagierte Hamburger:innen können sich im BUND Naturerlebnisgarten in Wilhelmsburg Boote des BUND Hamburg ausleihen und für zwei Stunden damit kostenlos paddeln gehen, wenn sie im Gegenzug unterwegs Müll sammeln.

Wie geht das? Dafür reservieren Sie einfach unter www.bund-hamburg.de/ canoe4nature/ einen Termin, überweisen 15 € Pfand, den Sie nach der Tour zurückerhalten und schon kann es los gehen. Sie sammeln bei Ihrer Tour Müll aus dem Gewässer und posten bestenfalls Ihre Ergebnisse danach in den sozialen Medien mit unserem Hashtag #canoe4nature. Letzteres ist aber kein Muss! :)

Was es bringt? Viel Spaß für die Paddler, eine saubereres Gewässer ohne Müll und Plastik und Aufmerksamkeit für das Problem an sich. Also nichts wie los!

Mehr Information und Buchung von Terminen:

www.bund-hamburg.de/canoe4nature/

Wer lieber Kajak fährt, kann Green Kayaks nutzen. Es funktioniert nach dem gleichen Prinzip: Dort können Sie 2er-Kayaks kostenlos nutzen, wenn Sie als Gegenleistung auf der Kayak-Tour Müll sammeln.

Derzeit gibt es in Hamburg 5 Standorte, von denen gestartet werden kann. 


Mehr Infos und Buchung über:
http://www.greenkayak.org

Mitmachen bei den tatkräftig-Projekten im Juni 2021!

Die Freiwilligenagentur Tatkräftig organisiert unter dem Motto „Ein Team – ein Tag – ein Ziel“ Gruppenengagements für private Gruppen als auch Firmen. Aber auch als einzelne Person kann man sich hier kurzzeitig engagieren.

Seit über einem Jahr konnten coronabedingt keine Einsätze mehr stattfinden. Doch so langsam geht es wieder los – natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Bestimmungen.

Schon im Juni gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten::

  • Eine Bio-Streuobst-Apfelinsel retten
  • Beim Umzug einer Familie von zwei schwerkranken Kindern helfen
  • Im Garten eines  Vereins für Menschen mit Behinderung mit anpacken
  • Möbel in einem Kinder-Tageshospiz aufbauen
  • ein Hochbeet für ein nachhaltiges Projekt in Bergedorf bauen
  • Renovierung einer Baumrundbank vor einem inklusiven Nachbarschaftstreffpunkt

Wenn etwas für Sie dabei ist, schauen Sie einfach für mehr Infos auf die Projektseite: www.tatkraeftig.org/projekte

Die Anmeldung geht ganz einfach – einfach beim gewünschten Projekt registrieren – und dann hören Sie von Tatkräftig!

Die Projekte werden im Rahmen der privaten Kontaktbeschränkungen (max. 5 Personen unabhängig der Anzahl der Haushalte) umgesetzt. Für die Teilnahme an einem Projekt ist ein negativer Corona-Test natürlich unerlässlich (vollständig Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Hier geht’s zur Projektübersicht: www.tatkraeftig.org/projekte

Freiwillige Wahlhelfende zur Bundestagswahl 2021 gesucht

 

Wahlen sind die Basis für unsere Demokratie. Doch Demokratie lebt vom Mitmachen und so brauchen auch Wahlen freiwilliges Engagement!

Jede Wahl in Hamburg wird durch die ca. 15.000 engagierten Wahlhelfenden getragen, die die Wahlen vorbereiten, durchführen und die Stimmzettel auszählen. Es ist gleichermaßen spannend wie beruhigend, einen Schritt hinter die Kulissen unserer Demokratie zu wagen. Alle Hamburger:innen können deshalb einen aktiven Beitrag für die kommende Bundestagswahl am 26. September 2021 leisten, wenn sie volljährig sind und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Die Stadt Hamburg braucht dringend Ihre Unterstützung. Interessiert? Dann finden Sie auf der Homepage des Landeswahlamtes Hamburg nähere Informationen.

Vorlesetage

 

Der Verein Bürger helfen Bürgern e.V. hat ein neues, digitales Projekt entwickelt, das nun in den Startlöchern steht. Die „Vor-Lesetage“ richten sich an Kinder von 8 bis 14 Jahren.

Dabei wird eine Geschichte über mehrere Etappen (Termine) vorgelesen, und jedes Mal werden inhaltliche Fragen zum Text besprochen; so lange, bis der Text vollständig klar ist. Das jeweilige Vorlesen dauert ca. 15 Minuten. Zum Schluss einer jeden Geschichte wird eine Zusammenfassung erstellt: Alle Fragen und Antworten werden nochmals kurz durchgegangen, sodass jeder noch einmal für sich selbst klären kann, ob der Text wirklich verstanden wurde. Und dann erst folgt die nächste Geschichte. So entsteht praktisch nach und nach ein Hörbuch mit Erklärungen, die das Textverständnis fördern.

Der Start des Projektes „Vor-Lesetage“ wird im Anschluss an die Bildung der dafür notwendigen Gruppen bekanntgegeben. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. Anmelden kann man sich per Email unter freiwilligenboerse-hamburg(at)hamburg.de. Weitere Informationen gibt es hier.

Engagierte 2.0.: Wie tickt die neue Freiwilligen-Generation?

Die Engagement-Plattform Vostel.de hat im Sommer 2020 engagierte und nicht-engagierte junge Menschen zu ihren Interessen, ihrem Informationsverhalten sowie den Bedarfen und Wünschen bezüglich ihres aktuellen und zukünftigen Engagements befragt. Unter anderem hat sich gezeigt, dass ein Engagement vor allem an die Bewertung der persönlichen sowie gesellschaftlichen Relevanz des Themas geknüpft ist. Ersteres ist besonders hinsichtlich der Wahl eines festen Ehrenamtes oder eines langfristigen Engagements ausschlaggebend. Als Motivation des ehrenamtlichen Engagements gaben die Teilnehmer:innen an, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten und einen eigenen Beitrag zur Lösung eines Problems beizutragen. Außerdem besteht bei den Befragten der Wunsch nach der persönlichen Weiterentwicklung. Zudem ist eine leichte Tendenz zum geplanten Engagement sowie auch zum langfristigen Engagement festzustellen. Eine Zusammenfassung ausgewählter Kernaussagen der Kurzstudie sowie konkrete Anhaltspunkte für die erfolgreiche Suche nach und die Zusammenarbeit mit jungen Freiwilligen können Sie hier herunterladen.

Engagement macht stark

 

Die Mitmach-Kampagne »Engagement macht stark!«, ausgerichtet vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, verfolgt auch 2021 das Ziel, die Vielfalt und Bedeutung von Engagement sichtbar zu machen und zu würdigen. Die bundesweite »Woche des bürgerschaftlichen Engagements« mit zuletzt über 7.500 Aktionen und Veranstaltungen wird am 10. September feierlich eröffnet und endet am 19. September. Alle Engagierten können dabei sein und ihr Engagement sichtbar machen.

Der Engagementkalender ist offen für Einträge: Aktionen oder Veranstaltungen in der »Woche des bürgerschaftlichen Engagements« vom 10. bis 19. September 2021 können in den Engagementkalender eingetragen werden. Alle Ideen sind willkommen, wie zum Beispiel Webinare, Video-Clips, Podcasts oder virtuelle Führungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Preise und Ausschreibungen

 

www.volunteerawards.de

Du kennst Menschen, deren Engagement Dich besonders beeindruckt? Menschen, die angepackt haben, kreative Ideen verwirklicht haben oder seit vielen Jahren verlässlich Projekten zur Seite stehen? Gehörst Du sogar selbst zu diesen Menschen? ⁠
Dann nominiere diese Personen bis zum 13. Juli für die VolunteerAwards2021!

Aktuelle Informationen rund um die Volunteer Awards 2021 und die Verleihung am 04. September im YAAM in Berlin findest Du unter www.volunteerawards.de und auf den Instragram-Accounts von @govolunteer_com und @gonature_de!

 

Jetzt für den Förderpreis „Helfende Hand 2021“ bewerben!

Die Helfende Hand ist ein Förderpreis, der jährlich 15 Gewinnerprojekte zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements im Bevölkerungsschutz auszeichnet und vom Bundesinnenministerium vergeben wird. Alle ehrenamtlich Aktiven sind herzlich eingeladen, ihre Ideen, Konzepte und Projekte bis zum 30. Juni 2021 einzureichen. Weitere Informationen finden sie hier.

Aktuelles

03.06.2021

Vorschläge für die Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes in Bronze

Der Hamburger Senat ehrt jährlich Personen, die sich durch aktive ehrenamtliche Tätigkeit oder durch hervorragende Arbeiten um das Gemeinwohl verdient gemacht haben, mit der Medaille für treue Arbeit ...