Verhaltenstipps

Bitte denken Sie daran, es geht bei aller Hilfe auch um Eigenschutz und den Schutz anderer Personen. Solidarität ist uns wichtig, aber nicht Aktionismus, sondern sicheres Engagement mit Blick auf das Notwendige!

 

Das oberste Gebot: Sich selbst und andere schützen

  • Eine der besten guten Taten derzeit: Beherzigen Sie die allseits kommunizierten Schutzmaßnahmen (Händewaschen, Abstand halten, Hustenetikette). Mehr Informationen hier. Und weisen Sie andere darauf hin, das auch zu tun. Infografiken dazu finden Sie hier.
  • Klären Sie für sich selbst, ob Sie zu einer Risikogruppe gehören, aus einem Risikogebiet kommen oder im schlimmsten Fall an Covid-19 erkrankt bzw. mit dem Virus infiziert sind.
  • Ob man sich selbst angesteckt hat, kann am besten ein Arzt herausfinden. Wie man genau vorgeht, um einen Verdacht abzuklären, zeigt ein Flussdiagramm hier.
  • Halten Sie sich an die entsprechenden Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und an die Anweisungen der zuständigen örtlichen Behörden.
  • Halten Sie ausreichend Abstand zu Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben – auch aufgrund der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.

 

Weitere Hinweise zum Engagement

Insbesondere werden junge Engagierte benötigt, die nicht zu den Risikogruppen gehören, um für mögliche Einsätze in ihrer Nachbarschaft aktiv zu werden: Dazu zählen u.a. Einkaufsdienste, Rezepte abholen, Apothekengänge, Hunde ausführen, Kontakt per Telefon oder online. Durch Corona werden viele Menschen, insbesondere die Risikogruppen, in ihrem Alltag stark eingeschränkt und können diese Tätigkeiten nicht mehr selbst erledigen.

Kinderbetreuungsangebote werden von uns nicht koordiniert. Wir bitten alle Betroffenen sich darüber bei ihren Schulen und Kitas zu informieren.

Wenn uns in ihrer Nähe ein Bedarf für Unterstützung gemeldet wird, werden wir Sie telefonisch informieren. Dann erhalten Sie einen Zahlencode von uns, damit Sie sich bei der Kontaktaufnahme mit der hilfesuchenden Person „ausweisen“ können und deren Telefonnummer. Dann können Sie gemeinsam das weitere Vorgehen besprechen.

Bitte achten Sie darauf einen Sicherheitsabstand von 1 ½ Metern beim Kontakt mit den hilfesuchenden Personen einzuhalten. Einkäufe können vor der Haustür abgestellt werden. Bitte nehmen Sie auch kein Geld direkt in Empfang. Auch dies kann vorher abgelegt werden. Tiere können zur Übergabe kurz angeleint werden.

Auf die Schnelle

EBAY-Verkaufstalent gesucht!

Du hast Erfahrungen mit dem Verkauf über ebay und kannst Höchstpreise erzielen? Es hat sich vieles angesammelt, das wir nicht mehr brauchen, das aber zum Wegwerfen viel zu schade ist. Wenn du dir vorstellen kannst, mit uns zusammen unseren Keller aufzuräumen, Gegenstände zu fotografieren, ...

Ehrenamtliche Gassigeher*innen in Wilhelmsburg gesucht

Wir suchen für eine Dame, die zur Zeit dauerhaft beatmet werden muss und zusätzlich noch für eine längere Zeit in der Mobilität eingeschränkt ist, ehrenamtliche Gassigeher*innen, die sie regelmäßig beim Ausführen ihres 11 jährigen Hundes unterstützen können. Seit sie wegen Krankheit selbst...

Gelegentliche Besuche o. Ausflugsbegleitung für einen netten, älteren Herrn in Eimsbüttel

Im Rahmen unserer Nachbarschaftshilfesuchen wir  für einen älteren Herrn, der in der Nähe des Wehbers Park wohnt, einen netten Menschen, der ihn regelmäßig besucht und gelegentlich bei "Ausflügen" begleitet. Der ältere Herr ist ein sehr freundlicher und umgänglicher Mann. Er sitzt im Rolls...

Ehrenamtliche Helfer*innen für Igelnotaufnahmestation in Stellingen gesucht

Täglich werden bei uns, dem Komitee für Igelschutz e.V., in Not geratene und verletzte Igel von aufmerksamen und tierliebenden Mitmenschen abgegeben.Wir, ein bunt gemischtes Team aus Freiwilligen aller Altersgruppen, leisten erste Hilfe und pflegen die Tiere gesund, damit sie wieder in die...

DigiTandem: Digitale Lernförderung für Grundschulkinder von zu Hause

Per Telefon, Tablett oder Smartphone ein Grundschulkind von zu Hause aus beim Lernen unterstützen. Einem Kind Zeit und ein offenes Ohr schenken und trotz einer räumlichen Distanz Nähe schaffen. Gerade Kinder sind in der Corona-Krise stark betroffen und nicht alle Eltern können die Kinder b...

Kleiderkammer in Corona-Zeiten

Wir suchen Unterstützer*innen in der Kleiderkammer der Caritas in St. Georg. Die Aufgaben: Kleidung  sortieren und Kleidung rausgeben. Im Moment dürfen die Kleidungsstücke nicht anprobiert werden. Daher ist Augenmaß angesagt :-)Die Schichten sind montags bis freitags von 9.45 bis 14 Uhr. W...

Ehrenamtliche Mitarbeit in der Fachgruppe Baumschutz des NABU Hamburg

Der Bestand der Bäume in Hamburg wird jedes Jahr weniger. Das Ziel unserer Fachgruppe Baumschutz ist es, den Bestand von Gehölzen (Bäume, Büsche und Sträucher) möglichst zu erhalten und auf deren hohen ökologischen Wert und deren Bedeutung für unsere Umwelt und die Lebensqualität für Mensc...

Junge Mentor*Innen für 6 - 10 jährige Kinder im Projekt "Balu und Du"

Das Mentorenprogramm Balu und Du fördert Grundschulkinder im außerschulischen Bereich. Junge, engagierte Leute übernehmen ehrenamtlich mindestens ein Jahr lang eine individuelle Patenschaft für ein Kind, das besonderer Fürsorge bedarf.Plätzchen backen, Geocaching, ins Museum gehen, Seifenb...

Aktuelles

27.06.2020

Corona-Sonderfonds für Jugend- und Bildungsprojekte

Die Edmund Siemers-Stiftung schüttet von Juli an über einen speziellen Corona-Fonds bis zu 100.000 Euro aus, um Jugend- und Bildungsprojekte der Metropolregion unterstützen zu können, die wegen der ...