Details zum Angebot:

Mentor*Innen für 6-10jährige Kinder mit türkischen Wurzeln beim Mentorprojekt Yoldas

37620

Anschrift:
Die genaue Anschrift erfahren Sie, wenn Sie mit der Agentur ASB Zeitspender-Agentur Hamburg Kontakt aufnehmen:
ASB Zeitspender-Agentur Hamburg
040 / 25 33 05 04
Beschreibung:

Die BürgerStiftung Hamburg sucht für ihr Mentorprojekt Yoldas engagierte und zuverlässige WeggefährtInnen bzw. Pat*innen, die Spaß  an Treffen mit Kindern haben und interkulturelle Begegnungen schätzen.

Die Projektidee: Als „Weggefährt*In“ (türkisch „Yoldas“) begleiten ehrenamtliche MentorInnen mit der Muttersprache Deutsch im 1:1 Mentoring alle ein bis zwei Wochen 6-10 jährige Kinder in ihrer Freizeit. Alle Kinder haben einen türkischen Hintergrund und bringen einen Förderbedarf in der deutschen Sprache oder in der Persönlichkeitsentwicklung mit. 

Beim Spielen, Lesen, Hamburg erkunden oder kreativ sein werden das Interesse an Bildung und Lernen gefördert, sprachliche Impulse gesetzt sowie die Persönlichkeit des Kindes positiv unterstützt. Beim Mentorprojekt Yoldaş lernt man gemeinsam etwas über die Kultur des jeweils anderen, indem man Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen lernt und neue Erfahrungen durch den gegenseitigen Austausch gewinnt. Auf diese Weise kann man spielerisch Brücken zwischen den Kulturen bauen und oft auch neue Lernimpulse in die Familie geben.

Die MentorInnen werden durch ihre festen AnsprechpartnerInnen vom ersten Besuch in der Familie bis hin zu regelmäßigen Zwischengesprächen betreut. Auch können sich MentorInnen bei den mehrmals im Jahr stattfindenden Stammtischen und Fortbildungen untereinander austauschen.

Zielgruppe: Erwachsene ab 18 Jahren, die Dulsberg, Barmbek, Veddel, Wilhelmsburg, Altona, Bahrenfeld und St.Pauli in max. 30 Minuten mit dem HVV bzw. Auto gut erreichen können.

Zeitaufwand: Die Treffen, alle 1-2 Wochen, erfolgen nach Absprache mit den MentorInnen und den Familien und finden oft am Wochenende oder nach der Schule für ca. 2-3 Stunden statt. Die Dauer der Mentorschaft ist auf mindestens ein Jahr festgelegt und kann danach beliebig verlängert werden. 

Wie kommen die Kinder zum Projekt? Durch Empfehlungen von Schulen und anderen sozialen Einrichtungen sowie durch Eltern und die Nachbarschaft. Wichtig zu wissen: Das Projekt basiert auf Freiwilligkeit und alle BewerberInnen werden vorher interviewt, auch die Kinder.

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, melden Sie sich gerne bei uns in der Freiwilligenagentur. Wir beantworten Ihnen gerne erste Fragen, klären mit Ihnen, ob das Engagement für Sie in Frage kommt und stellen auf Wunsch den Kontakt zur Projektkoordinatorin her. Alternativ können Sie sich direkt  auf der Webseite des Projektes: www.buergerstiftung-hamburg.de/yoldas informieren.

Oder Sie besuchen einfach einen der nächsten offenen Infoabende für interessierte Mentorinnen und Mentoren.

Wann: Mittwoch, 20. März 2019, 19-20 Uhr
Wo: Foyer der BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kommen Sie einfach vorbei!

befristet:
nein, nicht befristet
zeitlicher Rahmen:
3 Std in der Woche oder nach Vereinbarung, Einsatz für mindestens 1 Jahr

Details zur Einrichtung

BürgerStiftung Hamburg
Die BürgerStiftung Hamburg fördert und trägt Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien in den sozial benachteiligten Vierteln Hamburgs. Es sind Bildungs-, Kultur und Bewegungsprojekte, die die Chancen von Kindern und Jugendlichen verbessern und ihnen Beteiligung ermöglichen.

Details zur Agentur

ASB Zeitspender-Agentur Hamburg
Weidenallee 56 - 58
20357 Hamburg

mehr Infos zur Agentur:

Auf die Schnelle

Unterstützung im Bewohner-Treffpunkt

In einer Flüchtlingsunterkunft in Hummelsbüttel findet alle zwei Wochen dienstags von 15:30 - 18 Uhr ein Treffpunkt für die Bewohner statt. Dieser wird von Ehrenamtlichen begleitet: Sie sind Ansprechpartner für Alltagsprobleme, informieren über Angebote im Stadtteil und sprechen Deutsch mit den Bewohnern. Für Kinder gibt es parallel die Möglichkeit, zu malen oder zu ...

Bei der Wohnungssuche unterstützen

Unsere Wohnanlage in Langenhorn besteht aus fünf Wohnhäusern. Es leben mehr als 200 Zuwanderer aus über 15 Ländern, überwiegend Familien und sogenannte Härtefälle: Mindestens ein Familienmitglied ist schwer erkrankt oder traumatisiert, so dass die Unterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft nicht zumutbar ist. Die Hälfte der Bewohner sind Kinder und ...

Mithilfe beim Bachaktionstag am 23.02.2019 an der Düpenau in ...

Mit den Bach-Aktionstagen bringt der Naturschutzbund Hamburg zusammen mit freiwilligen Helfer/innen mehr Leben in Hamburgs Bäche. Schon mit einfachen Mitteln entstehen neue, wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Bei den Bach-Aktionstagen sind regelmäßig rund 20-40 freiwillige Helfer dabei, die Lust haben, sich für die Natur zu engagieren. Das Altersspektrum geht ...

Einzelbegleitung von Menschen mit Behinderung

Für Menschen mit (z.T. schwerer) Behinderung oder psychischer Erkrankung werden Begleiter*innen gesucht, die mit ihnen z.B. einkaufen oder spazieren gehen, sich unterhalten, sie zu kulturellen Veranstaltungen (z.B. Theater, Kino, Konzerte) begleiten oder sie bei der Ausübung ihrer Hobbys unterstützen. Die Bewohner leben in verschiedenen Wohnformen für Menschen mit ...

Wegebegleitung zum Nachbartreff

Kennzeichnend für den Standort vom Treffpunkt ist die kulturelle Vielfalt des Quartiers, das Engagement von ehrenamtlich Tätigen, von Anwohnern und Nachbarn. Um Menschen mit Behinderung die Teilnahme an dort stattfindenden Veranstaltungen und Angeboten zu ermöglichen, suchen wir engagierte Ehrenamtliche, die die Begleitung vom nahegelegenen Wohnhaus übernehmen.

Ehrenamtliche Patinnen für geflüchtete Frauen in Altona

Das Mehrgenerationenhaus Flaks sucht Frauen, die gerne Patin für eine geflüchtete Frau sein möchten. Viele geflüchtete Frauen, die die Angebote des Mehrgenerationenhauses nutzen, wünschen sich Kontakt und Austausch mit deutschen Frauen bzw. Frauen, die selber Migrantinnen sind und schon länger in Deutschland leben. Als Patin entscheiden Sie gemeinsam mit der ...

Unterstützung für obdachlose Nachbarn in St.Pauli

Die Antikältehilfe e.V. in St. Pauli sammelt seit einigen Jahren alles, was obdach- und heimatlosen Nachbarn in der kalten Jahreszeit helfen kann und dringend benötigt wird, um diese vor dem Erfrieren zu schützen und heil durch den Winter zu bringen: Winterschlafsäcke, Zelte, Isomatten, warme Kleidung, Thermoskannen und vieles mehr. Die Antikältehilfe ist ein ...

Gesellschaft leisten in Hausgemeinschaft

Unsere Hausgemeinschaft in Winterhude für 46 Personen liegt direkt am Stadtpark. Der schöne Backsteinbau ist so gestaltet, dass sich gerade ältere Menschen mit Behinderungen besonders wohlfühlen können. Zum Stadtpark mit seinen vielen Erholungsmöglichkeiten ist es nur ein Katzensprung, öffentliche Verkehrsmittel (auch U-Bahn barrierefrei) und kleine Geschäfte und ...

Zeitschenker

Talentschenker: Spendendose in der Gemeinde aufstellen, nestwärme Gottesdienst in der Gemeinde anregen, einen Trödelmarkt zu Gunsten von nestwärme organisieren, Spenden statt Schenken zum Geburtstag etc., Flyer in Apotheken oder anderen öffentlichen Orten auslegen, erschließen sie Ihre Kontakte bei Verwaltungen, Gemeinden, Geschäftsleuten bei Ihnen vor ...

Veranstaltungshelfer (m/w)

Unsere Stiftung ist eine moderne und zugleich traditionsreiche Stiftung im Herzen von Hamburg. Seit über 125 Jahren bieten wir Menschen mit geringem Einkommen preiswerte Mietwohnungen an. Unser Leitsatz "Gemeinsam leben" drückt den Wunsch aus, dass sich in unseren Wohnhäusern ein nachbarschaftliches Leben entwickelt, geprägt von Toleranz, Verständnis und ...

Koordinatoren für die Zusammenarbeit von Lese-Mentoren und ihrer ...

Koordinator/innen sind wichtige Organisatoren und Vermittler im Hintergrund. Sie betreuen - bei freier Zeiteinteilungen - die Mentor/innen einer Schule und koordinieren die Zusammenarbeit zwischen Mentor und Schüler und zwischen Schule und Verein. Sie sind der Ansprechpartner für Mentoren, Lehrer und Eltern dieser Schule. Sie führen die Erstgespräche mit Interessenten, um ...

Als Mentor mit Kindern lesen - an verschiedenen Schulen in Hamburg

Jedes Kind soll lesen können!  Wer gut lesen kann, versteht mehr, fragt mehr, lernt mehr — Lesen öffnet Türen. MENTOR vermittelt Kinder, die zusätzliche Förderung gut gebrauchen können, eine Lesepatin oder einen Lesepaten — die Mentoren.  Lesekind und Mentor treffen sich zur wöchentlichen Lesestunde in der Schule. Sie gestalten ihre Zeit immer selbst — sie lesen ...

Ehrenamtliche Mitarbeit im Kinder- und Jugendreitverein

Wir wollen, dass alle Kinder, egal ob arm oder reich, ob mit oder ohne Handicap, ob ängstlich oder mutig, groß oder klein, dick oder dünn, bei uns einen Platz finden, zu dem sie gern kommen! Sie sollen bei uns reiten lernen, aber auch, was Gemeinschaft bedeutet. Menschen, die Lust haben uns bei unseren Vorhaben zu unterstützen, die gerne mit Kindern und Jugendlichen ...

wellcome-Ehrenamtliche unterstützen Familien mit Neugeborenen

wellcome ist moderne Nachbarschaftshilfe. Ehrenamtliche wellcome-Engel helfen Familien, die sich im ersten Jahr nach der Geburt eines Babys Unterstützung wünschen: Ehrenamtliche helfen ganz individuell. Sie gehen 1 x die Woche für 2 Stunden für ca. 3 Monate in die Familie: Sie wachen über den Schlaf Ihres Babys, während Eltern neue Kraft tanken Sie kümmern sich um das ...

Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden und ihren An-und ...

Ehrenamtliche BegleiterInnnen tragen durch mitmenschliche Begegnung und Begleitung von Schwerkranken, Sterbenden und ihren An- und Zugehörigen zur Entlastung und Verbesserung der Lebenssituation bei. Nach einer fundierten Schulung (Umfang 50 Stunden) begleiten Sie individuell und „schenken“ als ehrenamtliche Hospizbegleiterin und  Hospizbegleiter Zeit für Begegnungen, ...

Aktuelles

17.02.2019

Online-Befragung zur Hamburger Engagementstrategie

Ihre Meinung ist gefragt! Wenn Sie sich freiwillig engagieren, sich mal engagiert haben oder sich gerne engagieren wollen, sind Sie hier genau richtig! Die Sozialbehörde möchte das freiwillige ...