Details zum Angebot:

Musikpatinnen und Musikpaten für Menschen mit Demenz

173617

Anschrift:
Die genaue Anschrift erfahren Sie, wenn Sie mit der Agentur Freiwilligenagenturen in Hamburg Kontakt aufnehmen:
Freiwilligenagenturen in Hamburg
Beschreibung:

Musik ist für Menschen mit Demenz viel mehr als ein kurzweiliger Zeitvertreib. Sie hilft Erinnern und bringt Freude. Die Homann-Stiftung hat deshalb das Projekt der Musikpaten initiiert. Diese besuchen in Zweierteams einmal wöchentlich eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft, um die Bewohnerinnen und Bewohner mit der Sprache der Musik zu erreichen. Die Einsatzzeiten in den Wohn-Pflege-Gemeinschaften liegen in der Regel in den (späten) Nachmittagsstunden, in Tagespflegeeinrichtungen überwiegend in den Vormittagsstunden.

Was braucht man, um Musikpate zu werden? Die Musikpaten sind interessierte Menschen mit Musikfreude, Lust an Gesang und Klang und Interesse am Umgang mit Menschen mit Demenz. Sie sind offen dafür, Neues ganz praktisch zu lernen, sich ehrenamtlich und verlässlich zu engagieren. Das Mindestalter beträgt 27 Jahre. Der Einsatz für die Homann-Stiftung in den WPG solte idealerweise mindestens 2 Jahre dauern.

Vorbereitend und begleitend nehmen Sie an einem Lehrgang mit einem Musiktherapeuten teil und erhalten dafür zum Abschluss ein Zertifikat. Der Grundkurs dauert 3 Monate (12 dreistündige Termine und zwei Workshops an Wochenenden). Anschließend beginnt der wöchentliche Praktikumseinsatz in den Wohnpfleggemeinschaften mit monatlichen Coachingtreffen in der Musikpatengruppe zur fachlichen Begleitung, Stärkung und zum Austausch untereinander (6 Monate).

Inhalte des Lehrgangs: Neben medizinischen Grundlagen und inneren Lebenswelten von Menschen in einer Demenz sind weitere Themen hören und kommunizieren, Wirkung von Musik, Rhythmus, Klang & Stimme , Umgang mit herausforderndem Verhalten, Rolle der Freiwilligen. Mit zahlreichen Übungen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles, was sie für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Musikpatin und Musikpate brauchen.

Wenn Sie erst einmal in das Engagement reinschnuppern wollen, können Sie auch erst einmal einen aktiven Musikpaten bei der Arbeit begleiten, bevor Sie sich für die Teilnahme an einem Kurs entscheiden.  Lernen Sie das Engagement der Musikpaten und die Umgebung, in der sie tätig sind, kennen.

Der nächste Kursstart ist am 18. März 2020 - er geht bis zum 15. April.  Da vorab Gespräche und Hospitationen zum Reinschnuppern angeboten werden, können sich Interessent*Innen jederzeit melden.

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, können Sie mit einer der Hamburger Freiwilligenagenturen Kontakt aufnehmen. Diese stehen für Ihre Fragen zur Verfügung und stellen auf Wunsch den Kontakt zur Einrichtung her.

zeitlicher Rahmen:
ca. 2 Stunden pro Woche

Details zur Einrichtung

Die HAMBURGISCHE BRÜCKE ist ein überparteilicher und überkonfessioneller Verein, der ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke verfolgt.

Zu unseren Heimathäfen zählen drei ambulante Pflegedienste in Eppendorf, in Fuhlsbüttel-Langenhorn und in Wandsbek-Barmbek, unsere sozialpsychiatrischen Beratungszentren sowie unsere Beratungsstelle für ältere Menschen und ihre Angehörigen.

Wir bieten neben häuslicher Pflege auch die Vermittlung individueller Hilfen an, unterstützen psychisch erkrankte Menschen und stellen uns der neuen gesellschaftlichen Herausforderung: der Krankheit Demenz.

Details zur Agentur

mehr Infos zur Agentur:

Auf die Schnelle

Aktion „Schutz kann auch bunt sein!“ Schutzmasken nähen

Heimarbeiter*innen für die Kreativ- und Textil-Werkstatt mittendrin! in Bergedorf gesucht: Aus gespendeten farbigen und gemusterten Baumwollstoffen sollen waschbare Mehrweg-Mundschutze hergestellt werden. Jede*r näht zuerst für sich und seine Lieben und danach für mittendrin! Wir verteilen die Mundschutze dann gegen einen kleinen Kostenbeitrag weiter. Den Aufruf mit ...

Helfer*innen für die Corona Nachbarschaftshilfe in Hamburg

Wir sammeln für Hamburg Hilfsgesuche und Hilfsangebote für die Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona. Hamburger*innen, die einer Risikogruppe angehören (also Menschen über 60 Jahre und Menschen mit Vorerkrankungen) sind gehalten, ihr Zuhause möglichst nicht mehr zu verlassen und Kontakte zu vermeiden. Wer sich vorstellen kann, einen dieser Menschen zu unterstützen, ...

Online eine Gesprächsgruppe leiten

Können Sie sich vorstellen,  per Videokonferenz eine Gesprächsgruppe zu leiten? In vielen Einrichtungen gibt es Gruppenangebote, die dazu beitragen sollen, dass Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Viele dieser Gruppenangebote sind jetzt in Zeiten von Corona abgesagt worden, wenige sind ins Internet verlegt worden. Mit diesem Pilotprojekt möchten wir diese Lücke ...

Online-Nachhilfe / Schularbeitenhilfe

Haben Sie  Spaß daran, jemandem per Videokonferenz Nachhilfe zu geben oder bei den Schularbeiten zu helfen? Sowohl Kinder, als auch Erwachsene, die in diesen Tagen eigentlich zur Schule gehen wollten, sitzen jetzt allein zu Hause über ihren Aufgaben. Einige Kinder können nicht auf die Hilfe der Eltern hoffen, einige Erwachsene schaffen es nicht allein. Daher möchten ...

Online-Aussprache-Coaching (Deutsch)

Haben Sie  Geduld und Ausdauer, mit jemandem per Videokonferenz Deutsch zu trainieren? Einige Menschen, die Deutsch als Fremdsprache gelernt haben, würden gern Aussprache, Intonation oder  Satzbau verbessern oder perfektionieren.  In diesem Pilotprojekt wollen wir dazu Gelegenheit schaffen. In unserem virtuellen Raum des Freiwilligen Zentrums sollen sich "Coaches" und ...

Ein Erklärvideo über die Freiwilligenagentur machen

Was ist eine Freiwilligenagentur?  Vielen Menschen ist das nicht klar. Um das mit einfachen Bildern und kurzen Sätzen zu erklären, wünschen wir uns ein Erklär-Video. Oder sogar auch mehrere!  Vielleicht ist das ein Projekt für einen Social Day Ihrer Firma? Vielleicht können Sie zeichnen, filmen, Animationstechniken... Wir freuen uns über kurze kreative ...

Aktuelles

29.03.2020

20 Millionen Soforthilfe der Aktion Mensch für Helfer*innen in der Corona-Krise

Die Aktion Mensch stellt dein Corona-Soforthilfe-Programm in Höhe von 20 Millionen Euro zur Verfügung. Im Mittelpunkt des Programms stehen die Bereiche "Assistenz und Begleitung" sowie ...