Details zum Angebot:

Familienpaten für Familien und Alleinerziehende in Überlastungssituationen

145188

Anschrift:
Die genaue Anschrift erfahren Sie, wenn Sie mit der Agentur Freiwilligenagenturen in Hamburg Kontakt aufnehmen:
Freiwilligenagenturen in Hamburg
Beschreibung:

Die Familienpaten des Deutschen Kinderschutzbundes unterstützen und entlasten eine Familie, wo diese es braucht und wünscht. Sie hören zu, überlegen mit, machen Mut und stehen gemeinsam schwierige Zeiten durch. Jede Patenschaft gestaltet sich unterschiedlich, doch am häufigsten geht es darum, dass eine liebevolle Person mit den Kindern spielt, der Mutter einmal für kurze Zeit den Rücken frei hält, für Kummer und Sorgen aller ein Ohr hat und bei Unsicherheiten und Fragen unterstützend und mitdenkend zur Seite steht.

Manchmal geht es darüber hinaus um handfeste Unterstützung wie Begleitung zu Ämtern und Ärzten oder praktischer Hilfe beim Ausfüllen von Formularen. Familienpaten tragen dazu bei, bei allem Stress auch Freude und Lebendigkeit in den Familienalltag zu tragen und viele schöne Zeiten in der Familie zu erleben.

Der deutsche Kinderschutzbund sucht hamburgweit weitere Familienpatinnen und -paten , die Spaß an der Unterstützung und Entlastung einer Familie haben, Lebenserfahrung mitbringen und sich vorstellen können, sich mindestens 2-3 Jahre ehrenamtlich als Familienpate zu engagieren. Während des Engagements trifft der Familienpate/ die Familienpatin die Familie in der Regel einmal wöchentlich für 2 bis 4 Stunden. Die Zeiten werden individuell vereinbart.

Eine Sozialpädagogin des Hamburger Kinderschutzbundes informiert über das Angebot, wählt die Familienpaten aus und organisiert die Schulung, die auf diese lebendige Aufgabe vorbereitet. Sie vermittelt die Paten in die Familien, führt eine regelmäßige Praxisbegleitung durch und steht den Paten mit Rat und Tat zur Seite.

Die nächste Schulung:
Samstag, 25. April 2020 von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr und
Freitag, 08. Mai 2020 von 16:00 bis 20:30 Uhr
Ort: 
Sievekingdamm 3 (2.OG), 20535 Hamburg-Hamm, Schulungsraum des Kinderschutzbundes

Danach kann die Vermittlung in die Familie beginnen. 
Die Termine für den zweiten Schulungsteil mit 4 Terminen stehen noch nicht fest.

Interessierte können sich entweder direkt beim Kinderschutzbund oder in einer der Hamburger Freiwilligenagenturen melden und sich über das Engagement informieren.

Kontakt Kinderschutzbund:
Andrea Padel, T 43 29 27 43 oder per E-mail: familienpaten@kinderschutzbund-hamburg.de
http://kinderschutzbund-hamburg.de/projects-archive/familienpatenschaft-fuer-eine-hiesige-familie/

zeitlicher Rahmen:
Kontakte mit der Familie bzw. Mutter mit Kind: ca. 3 Std. wöchentlich (1 – 2 Termine) plus verbindliche Praxisbegleitung: 1 x im Monat

Details zur Einrichtung

Der Kinderschutzbund ist ein eingetragener Verein als gemeinnützig anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband. Er hat 600 Mitglieder, 180 qualifizierte Ehrenamtliche, die in den Aufgabenfeldern Elterntelefon, Vormundschaften, Familienpaten, Angebote in Hamburger Wohnunterkünften, Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung tätig sind. Der Kinderschutzbund will die Grundrechte und Interessen der Kinder vertreten, Projekte des Kinderschutzes durchführen, Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Kinder ergreifen oder veranlassen, die öffentliche Meinung und das soziale Klima beeinflussen, Politik und Verwaltung zu kinderfreundlichen Entscheidungen anregen und bei der Planung und Durchsetzung solcher Entscheidungen beraten durch Stellungnahmen, Broschüren und Ausstellungen die Öffentlichkeit informieren und somit vorbeugend tätig sein. Der Kinderschutzbund ist Träger von Projekten, die die Lebenssituation von Kindern und Eltern verbessern, die Familie entlasten der Armutsproblematik entgegenwirken, den Schutz von Flüchtlingskindern gewährleisten, der Diskriminierung von Migranten entgegenwirken, therapeutische und lebenspraktische Hilfen zur Verfügung stellen.

Details zur Agentur

mehr Infos zur Agentur:

Auf die Schnelle

Basteln für die Tierheimtiere des Tierheims Süderstraße

Das Tierheim Süderstraße freut sich über Menschen, die für die Tierheimtiere basteln und werkeln. Alle „Kunstwerke“ können während der Öffnungszeiten einfach vor die Tür gestellt werden. Dann einfach klingeln und Bescheid geben, sodass Mitarbeiter*innen kontaktfrei die Werke annehmen können. Basteln für Katzen: Ein wenig Geschick ist schon nötig, um für die ...

Nase-Mund-Masken für die Kinderonkologie des UKE nähen

Der Verein Farbenfroh und buntgenäht bittet alle, die nähen können und Lust haben zu unterstützen, Nase-Mund-Masken für die Kinderonkologie des UKE zu nähen. Es handelt sich dabei nicht um einen medizinischen Mundschutz, die Maske ist aber mit der Kinderonkologie abgestimmt und wird von dieser gewünscht! Hier findet Ihr die Näh-Anleitung sowie ein kurzes Video, wie ...

Hoffnungsbriefe schreiben an Seniorinnen und Senioren in Alten- und ...

Viele Seniorinnen und Senioren in Alten- und Pflegeheimen dürfen zurzeit wegen des Corona-Virus keinen Besuch ihrer Angehörigen mehr empfangen. Das macht traurig und einsam. Deshalb hat die Diakonie Hamburg die Aktion Hoffnungsbrief ins Leben gerufen und bittet alle, die etwas Zeit und Freude am Schreiben haben, einen Brief an einen älteren Menschen zu schreiben: von sich ...

Schutzmasken nähen für die Aktion „Schutz kann auch bunt sein!“

Heimarbeiter*innen für die Kreativ- und Textil-Werkstatt mittendrin! in Bergedorf gesucht: Aus gespendeten farbigen und gemusterten Baumwollstoffen sollen waschbare Mehrweg-Mundschutze hergestellt werden. Jede*r näht zuerst für sich und seine Lieben und danach für mittendrin! Wir verteilen die Mundschutze dann gegen einen kleinen Kostenbeitrag weiter. Den Aufruf mit ...

Helfer*innen für die Corona Nachbarschaftshilfe in Hamburg

Wir sammeln für Hamburg Hilfsgesuche und Hilfsangebote für die Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona. Hamburger*innen, die einer Risikogruppe angehören (also Menschen über 60 Jahre und Menschen mit Vorerkrankungen) sind gehalten, ihr Zuhause möglichst nicht mehr zu verlassen und Kontakte zu vermeiden. Wer sich vorstellen kann, einen dieser Menschen zu unterstützen, ...

Einen orangefarbenen Schal stricken

Am Welttag der Armen, der jedes Jahr zwei Wochen vor dem ersten Advent stattfindet, hängen wir vom Mariendom  in Hamburg-St. Georg bis hin zum Kleinen Michel in der Neustadt ganz viele orangefarbene Schals auf, die von Freiwilligen gestrickt werden. Diese Aktion ist ein Zeichen der Solidarität mit den Armen in unserer Gesellschaft:  Jeder und jede darf sich einen Schal ...

Aktuelles

03.04.2020

Engagement in Corona-Zeiten: Basteln fürs Tierheim Süderstraße

Das Tierheim Süderstraße freut sich über Menschen, die für die Tierheimtiere basteln und werkeln. Alle „Kunstwerke“ können während der Öffnungszeiten einfach vor die Tür gestellt werden. Dann ...